Weißt Du eigentlich, für wen Du Deine Social Media-Beiträge erstellst?

Oder machst Du den Fehler und postest immer das Gleiche in Deine Social Media-Kanäle:
Vorher-Nachher-Bilder, mal ein Produkt und ein anderes Mal ein Sonderangebot, ohne wirklich viel an “dein Publikum” zu denken?

Denk mal über deine möglichen Kunden nach. Es gibt eine begrenzte Menge an Menschen, die Deine Behandlungen kaufen können. Das Einzugsgebiet von einem Schönheitsinstitut / Salon / Studio wächst ja nicht Tag für Tag. 

Diese Menschen kannst Du als Erstes in zwei Gruppen aufteilen: potentielle und nicht potentielle Kunden.

Die Gruppe der potentiellen Kunden kannst du wiederum aufteilen in: 

1. Die Menschen, die noch nie von Dir gehört haben

2. Die Menschen, die von Dir gehört haben, aber noch nicht von Dir gekauft oder bei Dir gebucht haben

3. Die Menschen, die bereits in eine Behandlung oder ein Produkt von Dir investiert haben. 

Rate mal, welche hier die wichtigste Gruppe ist?
Die Antwort lautet: die Dritte. 
Warum?

Weil diese Menschen schon so ein großes Vertrauen zu Dir hatten, dass sie in der Vergangenheit bereit waren, ihren Geldbeutel für Dich zu öffnen.

Warum ist diese Aufteilung wichtig?

Wenn Du Deine Beiträge für Social Media planst, sollen die Beiträge für die jeweiligen Kundengruppen angepasst sein, d.h. jemand, der Dich nicht kennt (Gruppe 1 oben), braucht erstmal Zeit, um Vertrauen zu dir aufzubauen.

Wie baust du Vertrauen auf?

Indem Du Dich als Expertin in Deinem Gebiet outest. 

Du gibst Tipps und Ratschläge, teilst Dein Wissen und Deine Erfahrung, Ausbildungen, Zertifikate, Zeitungsartikel helfen diesen Menschen, Vertrauen zu Dir aufzubauen. Wenn Sie nur Angebote sehen, werden sie nicht “einfach so” buchen – sie wissen ja noch nicht, was du kannst und wer Du bist!

Für die zweite Gruppe können Sonderangebote oder Rabatte eine Möglichkeit sein, sie als zahlende Kunden zu gewinnen. Sie “kennen” Dich durch Social Media, vertrauen Dir und warten nur “auf den richtigen Moment”-  vielleicht das richtige Angebot.

Für die dritte Gruppe sind immer neue Methoden und Produkte interessant, sie brauchen keine weitere Vorher-Nachher-Bilder, sondern wollen wissen, wie sie ihre bisherigen Pflege oder Behandlungen ergänzen können. Sie wollen auch ausgebildet und inspiriert werden, mit ihnen willst du die Beziehung stärken, damit sie immer wieder kommen. Je stärker die Beziehung, desto loyaler sind sie. 

Die wichtigste Gruppe ist wie gesagt die dritte Gruppe – sie sind “am einfachsten” zu überzeugen. Sie geben am leichtesten Geld aus – du solltest aber unbedingt Deinen Content abwechseln und die Inhalte für alle drei Gruppen erstellen.


Ich hoffe, das sind hilfreiche Informationen für Dich und drück die Daumen, dass Du nun ganz viele Ideen für Deine Postings hast!